3 Follower
3 Ich folge
blume19852

blume19852

Ich lese gerade

Das Geheimnis von Ashton Place: Aller Anfang ist wild
Maryrose Wood, Monika Parciak
Der Preis der Ewigkeit
Aimee Carter

Interessante Geschichte mit steigerungsfähigem Spannungspegel

Century Love - Tödliches Fieber  - Dee Shulman, Anne Brauner

Autor/in

 

 

 

Dee Shulman studierte nicht nur Englisch an der Universität von York, sondern auch Illustration an der Harrow School of Art. Sie hat ungefähr fünfzig Kinderbücher geschrieben und/oder illustriert. "Tödliches Fieber" ist ihr erstes Jugendbuch, das international gleich ein Erfolg wurde. Dee Shulman lebt mitten in London auf dem Campus einer Schule, die erstaunliche Ähnlichkeit mit dem Internat St. Magdalene's aus den "Century Love"-Büchern hat.

 

 

Klappentext

 

Nach seinem Tod durch ein mysteriöses Fieber wacht der Gladiator Sethos an einem merkwürdigen Ort wieder auf: Parallon. Doch von seiner Geliebten Livia findet er hier keine Spur. Als Sethos eine Möglichkeit entdeckt, durch die Zeit zu reisen, macht er sich auf, um Livia zu finden.

 

Meine Meinung

 

 

Ich durfte dieses Buch für den dtv Verlag lesen, vielen Dank für das Rezensionsexemplar. 

 

 

 

Am Anfang hatte ich ein paar Schwierigkeiten in den Verlauf der Geschichte hinein zu kommen. Das lag vor allem an der Sicht von Sethos. Man landet direkt in der Geschichte und ist  als Leser ein wenig verwirrt wie ich finde. Von Kapitel zu Kapitel habe ich mich aber besser zurecht gefunden und kam dann auch mit der abwechselnden Erzählweise zwischen den Protagonisten gut zurecht. 

 

 

 

Ich mochte die Protagonistin Eva, sie ist ein typisches Mädchen und nicht eingebildet oder von sich übermäßig überzeugt. Jedoch hat sie mit ihrer Intelligenz häufig Probleme. Sie ist unterfordert und macht daher viel Mist um die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Als sie die St. Magdalene´s Schule entdeckt soll das ihr Leben verändern. 

 

 

 

Sethos ist Sklave, er bestreitet sein Leben als Gladiator. Er wird gefeiert und ist bisher ungeschlagen. Doch dann tritt Livia in sein Leben und alles verändert sich. 

 

 

 

Ich muss sagen, die Zeitsprünge und die Protagonisten haben mir gut gefallen. Auch fand ich das Leben von Sethos in seiner Zeit gut vorstellbar beschrieben. Ob einem als Leser nun die Lovestory gefällt, mmmh, schwierig. Mir persönlich war die Lovestory etwas zu wenig. Der Zusammenhang wurde lange beschrieben, vor allem in Bezug auf Livia. Aber so richtig glücklich war ich nicht damit. 

 

 

 

Der Spannungspegel war nicht so nach meinem Geschmack. Das Buch ist in drei Teile aufgeteilt, mich persönlich konnte das Buch erst so richtig begeistern ab dem dritten Teil. Die zwei Teile davor war es viel Gerede, wovon ein Teil in diese Geschichte gehört um die Zusammenhänge auch gerade in Parallon. Der andere Teil mit der Zellteilung etc. war mir etwas zu lang gezogen. 

 

 

Fazit


Eine interessante Geschichte, mit einem steigerungsfähigen Spannungspegel.